Gesetzgeber bestätigt rückwirkende Änderung beim Lohnsteuerabzug für ausländische Arbeitgeber

Wie bereits angekündigt (siehe Blog Beitrag vom 27. November 2020), hat der österreichische Gesetzgeber noch im Dezember die rückwirkende Aufhebung des verpflichtenden Lohnsteuerabzugs für Arbeitgeber ohne Lohnsteuerbetriebsstätte in Österreich beschlossen. Entsprechend dem Gesetzesentwurf, sind, nach der neuen Rechtslage, diese Arbeitgeber nun nicht mehr gesetzlich verpflichtet, von den Einkünften ihrer in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen Arbeitnehmer Lohnsteuer […]

weiterlesen

Verpflichtender Lohnsteuerabzug für Arbeitgeber ohne Lohnsteuerbetriebsstätte in Österreich vor dem Aus?

Nach der derzeit gültigen Rechtslage sind ausländische Arbeitgeber seit 01.01.2020 verpflichtet, für ihre in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen Arbeitnehmer einen Lohnsteuerabzug durchzuführen. Durch einen in den Abendstunden des 20.11.2020 eingebrachten Initiativantrag zum geplanten COVID-19-Steuermaßnahmengesetz scheint diese Bestimmung nun jedoch – rückwirkend – zurückgenommen zu werden: So sollen ausländische Arbeitgeber ohne lohnsteuerliche Betriebsstätte in Österreich – entgegen […]

weiterlesen

Steuerreformgesetz I 2019/20 und Abgabenbetrugsbekämpfungsgesetz 2020 – voraussichtliche Auswirkungen auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Vergangene Woche hat das BMF einen Entwurf zum Steuerreformgesetz I 2019/20 und zum Abgabenbetrugsbekämpfungsgesetz 2020 in Begutachtung geschickt. Die folgenden Änderungen sind für die Personalverrechnung bzw. Arbeitnehmer geplant. Im Zuge des weiteren Gesetzgebungsprozesses kann es noch zu Änderungen kommen. Deckelung des Jahressechstels bei Bezugsschwankungen   Wenn aufgrund von unterjährigen Bezugsschwankungen im Kalenderjahr insgesamt mehr als […]

weiterlesen