Sozialversicherung: COVID- 19 „Ausnahmeregelung“ wird bis 31. Dezember 2021 verlängert

Keine Neubeurteilung der sozialversicherungsrechtlichen Zugehörigkeit bei grenzüberschreitenden Mitarbeitereinsätzen aufgrund einer COVID-19 bedingten Änderung des Arbeitsmusters. In einem Leitfaden der europäischen Kommission werden die Vertragsstaaten nochmals auf die Wichtigkeit von Telearbeit im Hinblick auf ein „Abflachen der Kurve“ hingewiesen. (Vermehrte) Telearbeit/Homeoffice in einem anderen als dem zuständigen (bisher „üblichen“) Mitgliedstaat aufgrund von Covid-19 sollte nicht zu […]

weiterlesen

Verlängerung bei der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

In unseren bisherigen Blogbeiträgen haben wir über die Möglichkeiten der Stundung und Ratenzahlungsvereinbarung von Sozialversicherungsbeiträgen informiert. Aufgrund der weiterhin wirtschaftlich schwierigen Situation wurden im Dezember 2020 durch das 2. Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2020 neue Erleichterungen für Unternehmen in einem 2-Phasen-Modell geschaffen. Die ÖGK und die Finanzbehörden gehen in diesem Zusammenhang akkordiert vor. Durch die im Bundesgesetzblatt am […]

weiterlesen

Post-Brexit: Neues Handels- und Kooperationsabkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union – Sozialversicherungsrechtliche Auswirkung auf grenzüberschreitende Mitarbeitereinsätze

Kurz vor Jahresende 2020 gelang es der Europäischen Kommission eine Einigung mit dem Vereinigten Königreich über die Modalitäten seiner künftigen Zusammenarbeit mit der Europäischen Union zu erzielen. Das nun verabschiedete Handels- und Kooperationsabkommen ist ab 1. Jänner 2021 gültig und ersetzt in Bezug auf die soziale Sicherheit die EU-Koordinierungsvorschriften (insbesondere die Verordnung (EG) 883/2004). Nachstehend […]

weiterlesen

2. Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2020 – Verlängerung bei der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Aufgrund neuerlicher gesetzlicher Verlängerungen der SV-Stundungszeiträume ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell. >>Hier<< finden Sie unseren neuesten Beitrag, der die aktuelle Gesetzeslage zusammenfasst.   In unserem Blogbeitrag vom 03.09.2020 haben wir über die bisherigen Möglichkeiten der Stundung und Ratenzahlungsvereinbarung von Sozialversicherungsbeiträgen informiert. Aufgrund der weiterhin wirtschaftlich schwierigen Situation wurden durch das 2. Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2020 neue Erleichterungen […]

weiterlesen

Post-Brexit: Sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen in Bezug auf grenzüberschreitende Mitarbeiter/innen-Einsätze nach Ablauf der Übergangsphase und Handlungsbedarf für Dienstgeber/innen

Was bisher geschah Das Vereinigte Königreich trat mit Ablauf des 31. Jänner 2020 aus der EU aus. Ein Austrittsabkommen wurde zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU ausverhandelt, welches mit 1. Februar 2020 in Kraft trat und die Modalitäten für einen geordneten Austritt aus der EU festlegt. Das Austrittsabkommen beinhaltet auch eine Übergangsphase, innerhalb derer […]

weiterlesen

Indexierung des Corona-Kinderbonus im September 2020 unionsrechtswidrig?

Im September 2020 wurde für jedes Kind, für das Familienbeihilfe bezogen wird, ein zusätzlicher Bonus in Höhe von 360 Euro ausgezahlt. Dieser Corona-Kinderbonus ist nach Ansicht der Regierung genauso indexiert wie die Familienbeihilfe. Damit könnte der Kinderbonus ebenfalls EU-rechtswidrig sein, weil derzeit hinsichtlich der Indexierung der Familienbeihilfe bereits ein Verfahren gegen Österreich läuft.   Indexierung […]

weiterlesen

Das zweite Stundungspaket ist beschlossen: Aktuelles zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

In unserem Beitrag vom 24.06.2020 haben wir Sie über die weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit den Stundungen von Sozialversicherungsbeiträgen informiert, mit dem Hinweis, dass aufgrund der fehlenden Beschlussfassung im Bundesrat kein gültiger Gesetzesbeschluss über das weitere Vorgehen besteht. Das bedeutete für viele Unternehmen und Dienstgeber, die coronabedingten Liquiditätsengpässen ausgesetzt waren, vorerst Ungewissheit über die weitere […]

weiterlesen

Aktuelles zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Dienstgeber, die von Betriebsbeschränkungen oder Schließungen aufgrund der Verordnung BGBl II 2020/96 oder einem Betretungsverbot nach dem Epidemiegesetz (BGBl II 2020/74) betroffen waren, profitieren seit März 2020 von einer automatischen, verzugszinsenfreien Stundung der Sozialversicherungsbeiträge für die Beitragszeiträume Februar, März und April 2020 bis 31. 5. 2020. Dienstgebern, die von derartigen Beschränkungen nicht betroffen waren, die […]

weiterlesen

Coronavirus – Was ist bei grenzüberschreitenden Mitarbeitereinsätzen in den Bereichen Sozialversicherung und Lohnsteuer zu beachten?

Neben den arbeitsrechtlichen Fragen in Verbindung mit der Fürsorgepflicht der ArbeitgeberInnen und den Folgen bei Fernbleiben von der Arbeit, die unsere ArbeitsrechtsexpertInnen in einem Blogbeitrag umfassend behandelt haben (>>zum PwC Legal Blog Beitrag | Arbeitsrechtliche Fragen rund um das Coronavirus<<), stellen sich auch Fragen in Bezug auf mögliche sozialversicherungs- oder steuerrechtliche Konsequenzen bei internationalen Mitarbeitereinsätzen, […]

weiterlesen

Post-Brexit: Sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen während und nach der Übergangsphase

Mit dem nunmehr erfolgten Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ergeben sich zahlreiche Fragen im Zusammenhang mit der sozialversicherungsrechtlichen Stellung von Mitarbeitern, die von oder nach UK entsendet sind oder regelmäßig in beiden Staaten tätig sind: In welchem Staat besteht nun Sozialversicherungspflicht? Werden A1-Formulare weiterhin ausgestellt? Was ändert sich während und nach der […]

weiterlesen