Fremdenrechtsänderungsgesetz 2017

Das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2017 ist seit 1. Oktober 2017 in Kraft und bringt weitreichende Neuerungen im Zulassungsverfahren für drittstaatsangehörige Schlüsselkräfte. Lesen Sie nachfolgend die wichtigsten Details:   Seit 1.10.2017 gilt das neue Zulassungsverfahren für die neue Aufenthaltsbewilligung „ICT“ (= „Intra-Corporate-Transfer“) für unternehmensintern transferierte drittstaatsangehörige Schlüsselkräfte, die von ihrem ausländischen Arbeitgeber mit Sitz außerhalb der Europäischen Union […]

weiterlesen

Neuerungen im Zulassungsverfahren für „Rotationsarbeitskräfte“

Das bislang zweigleisige Zulassungsverfahren für die Erteilung einer Beschäftigungs- und Aufenthaltsbewilligung „Rotationsarbeitskraft“ für drittstaatsangehörige Schlüsselkräfte soll ab 2017 vereinheitlicht werden. Für den grenzüberschreitenden Transfer von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innerhalb der Unternehmensgruppe wird ein einziger, speziell kombinierter Aufenthalts- und Beschäftigungstitel geschaffen. Durch die Zusammenarbeit der beiden zuständigen Behörden soll nunmehr ein einheitliches Antragsverfahren („One Stop Shop“-Prinzip) sichergestellt […]

weiterlesen